Beugen Sie Schimmel richtig vor



Beugen Sie mit richtigen Lüften Schimmelbildung vor

Die Isolation neu gebauter Wohnung und Gebäude verbessert sich immermehr. Der Komfort steigt und die Heizkosten sinken, weil die warme Luft besser im Zimmer gehalten werden kann. Dadurch kann sich aber auch schneller Schimmel bilden, da die Luftfeuchtigkeit schnell steigt. Lüften ist also in modernen Gebäuden unverzichbar.

Wenn man richtig lüftet kann man sein Heim auch vor Schimmel schützen, da der Pilzbefall immernoch einer der häufigsten Bauschäden ist. Doch viele Wissen garnicht wie man richtig heizt. Es entstehen sogar Irrtümer, wie zum Beispiel, dass das Ankippen der Fenster ausreichen würde eine ausreichende Lüftung zu erreichen. Doch dies senkt nicht die Luftfeuchtigkeit, sondern erhöht eher die Heizkosten. Es findet keine richtiger, genügender Luftaustausch statt.

Viel besser und empfehlenswert ist Methode des Stoßlüftens. Hierbei werden mindestens zwei Fenster für etwa 4-7 Minuten voll geöffnet. Dadurch kann es zu einem ausreichenden Luftaustausch kommen. Diese Methode sollte etwa 3 mal am Tag durchgeführt werden. Auch im Winter sollte gelüftet werden, um eine gute Luftqualität zu garantieren und den drohenden Schimmel vorzubeugen.